Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Archiv
26.02.2015 | David Eckel, Bezirksverordneter
Verkehrssituation Erich-Kästner-Schule
Die Verkehrssituation vor der Erich-Kästner-Schule ist für Eltern, Schüler und Anwohner jeden Morgen ein Graus. Die Fahrzeuge stauen sich minutenlang, hupen und rangieren kreuz und quer. Ob Fußgängerüberweg, Einfahrten oder Grünflächen – alles wird im morgendlichen Schulverkehr zum Parkplatz umfunktioniert mit der Folge, dass Schüler gefährdet werden könnten und die Anwohner für eine halbe Stunde nicht mehr in der Lage sind, ihre Häuser zu verlassen. Um kurz vor Neun und am Nachmittag wiederholt sich das Spektakel, wenn auch im geringeren Umfang. Auch die regelmäßigen Appelle der Schulleitung an die Eltern, ihre Kinder doch ein wenig weiter weg – zum Beispiel an der Königin-Luise-Straße – abzusetzen, fruchten nicht.
Verkehrssituation Bachstelzenweg morgens
Gemeinsam mit den Anwohnern und der Schulleitung soll daher vom Bezirksamt auf Antrag der CDU-Fraktion Steglitz-Zehlendorf die Änderung des Verkehrskonzepts ausgearbeitet werden, um die Anwohner zu entlasten und die Schüler vor den Fahrzeugen zu schützen. Dabei sind z.B. geänderte Parkregelungen und auch Einbahnstraßen denkbar. Nach dem Vor-Ort-Termin am 24.02.2015 werden wir den Dialog vertiefen und gemeinsam mit den Verkehrsexperten vom Bezirksamt eine fachliche Lösung suchen.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel in den Stadtrand-Nachrichten (24.02.2015).
Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie